Fokusregion von SpreeWasser:N ist das Einzugsgebiet der Unteren Spree in Brandenburg

Die Pilotregion der Unteren Spree liegt östlich und südöstlich zwischen Spreewald und Berlin, hauptsächlich im Bundesland Brandenburg gelegen.

Im Gebiet befinden sich weitausgedehnte Oberflächengewässer. Trotzdem kommt es klimatisch bedingt immer wieder zu einem geringeren Wasserdargebot im Verhältnis zu anderen Bundesländern.

Das Gewässernetz der Spree wurde im Laufe der Zeit durch folgende Maßnahmen stark anthropogen verändert:

  • Landwirtschaftliche Komplexmelioration,
  • Kulturbaumaßnahmen,
  • Anschluss von Binneneinzugsgebieten
  • Verlegung bzw. Trockenlegung von Fließstrecken unter anderem auch im Zuge der Braunkohleförderung.

Wasserwirtschaft

Land Brandenburg gilt als eine „wasserhaushaltliche Problemregion“. Aufgrund der sandigen Böden versickern Niederschläge sehr schnell und das weit gespannte Netz an Oberflächengewässern erzeugen eine hohe Verdunstungsrate. Das daraus resultierende geringere Wasserdargebot und der ständig wachsende…

Hydrologie

Seite im Aufbau Meteorologie, OF-Gewässer, Hydrogeologie (+Geologie) Klima in Brandenburg Die Region Berlin-Brandenburg ist geprägt durch ein kontinentales Klima. Durch die Klimaveränderungen können Extremwetterereignisse zunehmen und zu Überflutungen führen. Aufgrund der vielen Oberflächengewässer in Berlin-Brandenburg…